Sie sind hier:

Energiewende für Europa

von Renate Wolff

Auch wenn in Deutschland die Wende und damit die Abschaltung aller Atomkraftwerke bis zum Jahr 2022 gelingen sollte, bleiben wir umzingelt von gefährlichen Atommeilern.

Da die Folgen eines GAU nicht an der Landesgrenze Halt machen, müssen wir für einen europaweiten Ausstieg kämpfen.

Österreich hat noch nie einen Reaktor betrieben und ist von allen Seiten von dieser Gefahr umgeben. Kein Wunder, dass dort aufmerksame, gut informierte Antiatomkraft-Gruppen großen Zulauf haben.

Aber auch in unserem Land ist die Antiatombewegung sehr stark. Ohne die tausenden von Demonstranten auf den Straßen wäre ein Umdenken in der Gesellschaft nicht gelungen. Keine Regierung kann heute ignorieren, dass 80% der Bevölkerung die Atomkraft ablehnt.

Wenn unsere Regierung es ernst meint und „selbst in einem Hochtechnologieland wie Japan die Risiken der Kernenergie nicht sicher beherrscht werden können" (Merkel), dann müssen aus dieser Einsicht auch Konsequenzen gezogen werden.

Wir fordern:

  • Mit deutschen Steuergeldern dürfen in anderen Ländern keine neuen Atomkraftwerke gebaut werden!
  • Für Atomkraftwerke darf es keine Hermesbürgschaften geben!

Weiterführende Links und Quellen