Sie sind hier:

Gründe und Ziele

Unter Energiewende verstehen wir eine nachhaltige Energieversorgung durch Erneuerbare Energien. Gründe hierfür sind u. a. einerseits der drohende Klimawandel und andererseits die Gefahren der Atomkraft. Eine Erwärmung der Erde um 2 Grad wird gerade noch als beherrschbar erachtet. Es scheint nicht sehr wahrscheinlich, dass die hierzu nötigen CO2- Reduktionsziele weltweit durchgesetzt werden können.

Für die Bundesrepublik wurden folgende Ziele gefasst: Die klimaschädlichen Treibhausgase sollen gegenüber dem Basisjahr 1990 bis 2020 um 40 Prozent, bis 2030 um 55 Prozent, bis 2040 um 70 Prozent und bis 2050 um 80 bis 95 Prozent sinken.

Die Reaktorunfälle in Tschernobyl und Fukushima, dazu die ungeklärte Endlagerung zeigen, dass der Ausstieg aus der Atomkraft unabdingbar ist. Im Juni/Juli 2011 waren die wichtigsten Beschlüsse des Energiewendepakets: Als Reaktion auf die Reaktorkatastrophe in Fukushima steigt Deutschland bis zum Jahr 2022 schrittweise aus der Nutzung der Kernenergie aus.