Sie sind hier:

International: weltweiter Windenergie-Boom

von Regine Metz

China ist auch hier Weltmarktführer, baut aber derzeit mehrheitlich für den Binnenmarkt. In den Schwellenländern entstehen Windkraftindustrien.

In den USA gibt es 2 Hindernisse: die oftmals schlechten Netze, die größere Einspeisungen erschweren und der derzeitige Hype bei billigem Schiefergas, der die Energiepreise purzeln lässt. Es ist ungewiss, wie lange der Gas-Boom anhält.

Europa

In Europa wird kräftig gebaut, in Spanien fahren die Eisenbahnen komplett mit Windstrom, Großbritannien zählt viele offshore-Projekte. Das Burgenland, im Südosten von Österreich, wird 2013 soviel Strom mit Windkraft erzeugen wie es verbraucht.

Die Erfolge sind dort am größten, wo dem deutschen EEG entsprechende Regeln gelten.

Die Länder mit der größten Windkraftkapazität

  Kapazität
in GW
Anteil an globaler
Kapazität in %
China 75 27
USA 60 21
Deutschland 31 11
Spanien 22 8
Indien 18 6

Stand Ende 2012

Der relative Anteil der Windkraft an der Stromerzeugung im Land variiert stärker, so hat z.b. Portugal 38% Anteil.

Zurück