Sie sind hier:
  • Garchinger Forschungsreaktor ist seit Januar wieder aktiv

Aktuelle Informationen

Garchinger Forschungsreaktor ist seit Januar wieder aktiv

Grund für die Stilllegung war, dass französische Behörden aus Sicherheitsbedenken keine Transporte mit dem atomwaffenfähigen hochangereicherten Uran-Brennstoff nach München erlaubt hatten. Nun wird wieder geliefert.

Das bedeutet wiederholt ein großes Sicherheitsrisiko und das Entstehen von neuem Atommüll, für den es vor Ort nicht ausreichend Lagerplatz gibt.

Mit gepanzerten Spezial LKWS soll daher der Atommüll über die Autobahnen nach Ahausin NRW gebracht werden.

Weitere Informationen dazu zum Beispiel auf der Webseite von umweltfairaendern.de

und in der Süddeutschen Zeitung online hier.

[Links abgerufen am 23.1.2020]

Zurück