Sie sind hier:
  • Radioaktivität nach Unfall in Russland - 5 Wissenschaftler starben

Aktuelle Informationen

Radioaktivität nach Unfall in Russland - 5 Wissenschaftler starben

Bei einer Explosion vergangene Woche auf einem russischen Raketen-Testgelände am Nordpolarmeer in der Nähe der Stadt Sewerodwinsk wurde stark erhöhte Radioaktivität freigesetzt. 5 Menschen starben.

Informationen über die Hintergründe und Details finden Sie unter anderem im Beitrag in der Süddeutschen Zeitung vom 13.8.2019 oder im Beitrag vom 19.8.2019 auf spektrum.de, dem Wissenschaftsmagazin "Spektrum der Wissenschaft."

[Links abgerufen am 20.8.2019]

Zurück