Sie sind hier:
  • Tickende Zeitbombe: Das Atomlager auf den Marshallinseln in der Südsee

Aktuelle Informationen

Tickende Zeitbombe: Das Atomlager auf den Marshallinseln in der Südsee

Auf einer der Marshallinseln in der Südsee gibt es einen Beton-Bunker mit immensen Mengen nuklearen Abfalls, welcher von US-Atomwaffentests in den Jahren 1946 bis 1958 herrührt. Die Gefahr ist groß, dass der Betonmantel undicht werden könnte und zusätzlich durch Anstieg des Meeresspiegels geflutet wird. Auf der Webseite von Franz Alt "Sonnenseite.com" finden Sie dazu einen ausführlichen Bericht mit dem Titel "Der Atomdom auf den Marshallinseln".

Mehr Hintergrundinformtionen zu den Atomwaffentests auf den Marshallinseln finden Sie auf wikipedia hier.

[Links abgerufen am 4.6.2020]

Zurück