Sie sind hier:
  • Aktion "Schöner Ferientag" in Unterschleißheim

Termine und Aktionen

Aktion "Schöner Ferientag" in Unterschleißheim

"Verschwundenes Dorf Ramsee"

Bei strahlend blauem Himmel fuhr die Gruppe der Kinder, die sich zu dem Ausflug im Rahmen der "Aktion Schöner Ferientag" angemeldet hatten, mit Gina Gillig, Regine Lange und Elvira Neundorf von den Unterschleißheimer MÜTTER GEGEN ATOMKRAFT e. V. frühmorgens am 18. August 2000 mit der S-Bahn nach Herrsching zum Ammersee.

Dort erwartete sie der Diplombiologe Detlef Schilling vom Umweltinstitut München e. V. Unter spielerisch vermittelter, fachkundiger Führung wurde der Leitenwald entlang des Ammersees in Richtung Süden durchwandert. Die Kinder waren begeistert von den vielen jungen Kröten, die auf dem Wanderweg hin und her hüpften und ständige Begleiter waren. Sie ließen sich behutsam in die Hand nehmen und die Kinder betrachteten sie mit ihren Lupen. Erstaunt waren sie von den Walnußbäumen, die aufgrund des relativ milden Klimas der östlich zum Ammersee abfallenden Hanglage dort wachsen können.

Im Wald entdeckten die Kinder Spuren des vor ungefähr 150 Jahren verlassenen Dorfes Ramstein: den Brunnen, Gruben die von Häusern zeugten, oder die Lichtung, auf der die Kirche stand und an die ein Gedenkstein erinnert. Schließlich freute sich jeder auf ein erfrischendes Bad im Ammersee bei der Hütte des Bund Naturschutz in Wartaweil. Die Kinder tollten mit den im Wasser liegenden Baumstämmen oder spielten mit dem Wasserrad.

Da dies alles hungrig machte, wurde ein Lagerfeuer angezündet, das mitgebrachte Fleisch und die Würstel gegrillt und mit Heißhunger verschlungen. Am Abend konnten die Eltern ihre nun müden aber frohen Ferienkinder wohlbehalten an der S-Bahn in Unterschleißheim wieder abholen.

Zurück